Steuerdistrikte

In einer großen Gebietsreform wurden die Obmannschaften 1803 aufgelöst. An ihre Stelle traten 1808 die Steuerdistrikte.
Ihre Aufgabe war u.a., die Vermessung des  ganzen Staatsgebietes zu unterstützen, die Flurnummern zu verteilen und den Wert der Grundstücke zu ermitteln, damit  die Untertanen endlich gleichmäßig besteuert werden konnten. Auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Adlkofen entstanden die Steuerdistrikte Adlkofen, Jenkofen mit Hohenegglkofen, Wolfsbach mit Deutenkofen, Dietlskirchen und Kröning. An der Spitze eines Steuerdistrikts stand der sog. Steuervorgeher. In Adlkofen bekleidete der Schullehrer und Grundstücksmakler Caspar Dorsch dieses Ehrenamt.